Monogramm

Kinderzimmer aufpeppen

Im Sommer haben wir die Kinderzimmer renoviert. Ich hoffe das war jetzt erstmal das letzte Großprojekt. Vier Jahre habe ich immer ein Zimmer renoviert und damit jedes mal meinen Sommerurlaub geopfert, aber so richtig fertig wird man ja nie. Zumindest kleine Ecken aufhübschen kann man ja zwischendurch. Das Zimmer der Kleinsten hat noch nicht viel Deko, da wir uns mit der Gestaltung noch nicht ganz sicher sind. Es wird auf jeden Fall noch eine Tagesdecke im Patchworkdesign mit Teddyfleece genäht und ein paar lustige Kissen soll es auch noch geben und vielleicht noch eine Namens Wimpelkette. Jedenfalls kann ich damit anfangen, wenn das Tochterkind endlich weiß welche Farben es sein sollen. Sie schwankt zwischen lila und türkis. Schauen wir mal. Ich habe ihr als Entscheidungshilfe ein Monogramm mit grau und türkis auf den Raumteiler vom schwedischen Möbelhaus geplottet. Ich finde es total chic und macht das ganze Weiß weniger steril. Was habe ihr denn für die Kinderzimmer geplottet?

Monogramm aus Viylfolie in grau und türkis

Letzter Plotterkurs

Letze Chance auf einen Plotterkurs

Heute habe ich den letzen Plotterkurs für Silhouette und Brother für dieses Jahr eingestellt. Den Link für die Buchung findet ihr wie gewohnt hier auf Courleys.de.

Was könnt ihr von den Kursen erwarten?

Ich zeige Euch die verschiedenen Einsatzgebiete des Plotters. Textilveredlung, Plotten auf Holz, Strass Vorlagen erstellen, arbeiten mit Papier, Foil Quill und vieles mehr. Materialkunde gehört ebenfalls dazu und ich zeige Euch wie man sich in der Silhouette Studio und in der Canvas Workspace zurecht findet und ganz leicht selber Dateien erstellt oder fertige Designs bearbeitet. Der Kurs findet Samstag den 14.12.2019 ab 15 Uhr statt.

Und das Beste zum Schluß: Alle meine Kursteilnehmer erhalten dauerhaften Support bei kleinen Fragen oder Problemchen. Auch sonntags 🙂

Also beeilt Euch!

(Exklusivkurse können weiterhin gebucht werden. Dafür geht es hier lang)

Geburtstagsshirts für kleine Zocker

Und wieder ist ein Jahr um

Gestern wurde meine Neffen 9 Jahre alt. Sie sind echte kleine Rabauken. Aufgeweckt, lustig, quierlig und schlau. Sie sind ausgesprochen gute Schüler, empathisch und meistens lieb. Aber sie sind Jungs. Ihr wisst ja mit Jungs Designs tue ich es mir manchmal schwer. Kein Glitzer, kein Pink und keine Einhörner. Puh, was machen Jungs gerne. Auf jeden Fall zocken. Die Jungs haben eine PS4 und würden, wenn sie dürften, den ganzen Tag zocken. Aber neunjährige dürfen das leider nur wohldosiert. Und damit ihnen die Wartezeit bis zur nächsten Zockersession nicht zu lang wird, gab es ein Geburtstagsshirt mit einem Controller. Nagelt mich jetzt nicht fest, ob das ein PS4 Controller ist, ich nenne das im Zweifelsfall künstlerische Freiheit:-) Die Jungs waren auf jeden Fall total begeistert und tragen die Shirts hoffentlich ganz Stolz. Ich hoffe bis zum nächsten Jahr haben die Jungs ein neues Hobby, dass sich gut für ein Geburtstagsshirt verwursten kann 🙂

Geburtstagsshirt für neunjährige Zockerbuben
Level 9 completed

Einfach mal machen

Reden hilft nicht immer

Es gibt Leute, die sind Macher. Die setzen sich was in den Kopf und machen es einfach. Egal, ob sie das gelernt haben oder auch nur den geringsten Dunst davon haben. Die machen es einfach. Wenn es schief geht, na und? Was soll schon groß passieren, wenn interessiert es. In manchen Dingen bin ich auch so und je älter ich werde, desto weniger schere ich mich um die Meinung anderer. Ich lebe nicht, um anderen zu gefallen. Ich muss nur mir gefallen und nur mich sollte es interessieren was ich mache. Es gibt ja Leute, die immer der Meinung sind, dass sie alles besser wüssten oder könnten. Die immer ungefragt ihre Meinung kund tun und gar nicht wissen wie lächerlich sie sich machen, wenn man versucht Erwachsenen, die mit beiden Beinen fest auf der Erde stehen, die Welt zu erklären. Nun ja. Da schalte ich mittlerweile auf Durchzug. Nicke wohlwollen und denke mir nur “jaja, blabla” Einige meiner besten Freunde kennen mein Lächeln das besagt “Aber klar doch, le.. mich am A..” Die amüsieren sich jedes mal köstlich. Ironie kann ich. Man lernt im Alter halt dazu. 🙂

Aber wo waren wir nochmal? Ach ja, Macher. Ich würde gerne öfter ein Macher oder Sager sein. Manchmal möchte man Dinge tun oder sagen, die man wegen seiner guten Erziehung dann lieber lässt oder man müsste dafür seine Komfortzone verlassen. Ist ja nicht einfach. Oder den inneren Schweinehund verjagen. Nun gut, dem habe ich grade den Mittelfinger gezeigt. Mit 45 habe ich mich zum ersten Mal in einem Fitnessstudio angemeldet. (ich nenne das so, weil sich Physiozentrum irgendwie so nach alten Leuten anhört) Das erste Training habe ich sogar hinter mir und der Therapeut mit dem knackigen Bizeps hat das Training für 80jährige rausgekramt, damit ich ja nicht wegen einem Muskelkater das nächste Mal schwänze. Aber ein Puls beim Steppen von 150 ist doch normal, oder? Bitte sagt, dass das normal ist, sonst vergesse ich das mit dem Machen wieder 🙂 Ich habe da aber eine Entschuldigung. Die Ärzte haben mich im Jahre 2016 bei einer Routine OP mit zwei bösen Krankenhauskeimen infiziert und ich war lange Zeit sehr krank und ich bin halt immer noch nicht fit. Aber das wollen wir ja jetzt ändern.

Also öfter einfach mal machen, weil alles andere einfach keine Option mehr ist! Und damit meine Freundin auch all die guten Vorsätze nicht vergisst, hat sie sich einen beleuchteten Rahmen mit ihrem Lieblingsspruch gewünscht. Der erleuchtet ihr jetzt jeden Abend das Wohnzimmer und erinnert sie immer wieder daran: Einfach mal machen!

Beleuchteter Rahmen mir dem Spruch “MACHEN”
Bilderrahmen mit Beleuchtung mit dem Spruch “MACHEN”

Geburtagsshirts für Drillinge

Dreifaches Glück

Eine Mutter von Drillingen war auf der Suche nach Geburtstagsshirts für ihre Drillinge. DRIlLINGE! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wir haben Zwillinge in der Familie und ich weiss noch wie anstrengend die ersten Jahre waren, aber Drillinge? Diesen Müttern zolle ich den tiefsten Respekt. Da muss man ja eigentlich mindestens 8 Arme haben!

Auf jeden Fall sind die Geburtstage immer laut und fröhlich. Was nicht fehlen darf sind Geburtstagsshirts. Natürlich speziell für jedes Kind nach den jeweiligen Vorlieben entworfen. Die Kundin wünschte sich ein Dino, ein Feuerwehrwagen und ein Glitzereinhorn. Nichts einfacher als das. Für jedes Kind erstellte ich drei Entwürfe und prompt war jeweils ein Volltreffer dabei. Sind die Shirts nicht toll geworden? Bei mir bekommt jeder das, was er möchte. Individuell und personalisiert. Alles nach Wunsch. Die Shirts haben eine etwas dickere Jerseyqualität und sind bei der Witterung genau das Richtige und nicht zu dick, damit man noch ordentlich toben kann.

Bei Interesse schreibt mich an. Ich freue mich darauf Eure Wünsche umzusetzen.

Alles ist plottbar

Gestern hatte ich einen sehr witzigen Crash-Kurs in Sachen Plotten. Die Kursteilnehmerinnen waren echt super drauf und wir hatten viel Spaß. Die beiden Damen sind nun echt angefixt und ich hoffe es wird jetzt fleißig geplottet und ausprobiert. Lerning by doing ist meiner Meinung nach sowieso die beste Variante. Das Schöne an meinen Kursen ist ja, dass man mich jeder Zeit nochmal kontaktieren darf und ganz viele Fragen stellen kann. Meine Kundinnen dürfen mich in dringenden Fällen sogar am Sonntag anrufen 😉

Gestern habe ich mir extra noch schnell ein neues T-Shirt geplottet mit der Aufschrift “Plottbar”. Ich finde das entspricht genau meiner Lebenseinstellung 🙂 Alles ist plottbar. Das Shirt ist grau meliert und der Schriftzug ist aus weißer Flexfolie. Schlicht aber aussagekräftig. Genau das Richtige für mich.

Shirt “Plottbar”

Und nun bereiten wir uns auf den Tanzauftritt der Kleinen vor. Sie muss noch ordentlich gestylt werden und heute Nachmittag besuchen mich dann zwei liebe Freundinnen und wir haben mal Zeit zum klönen. Heute Abend muss ich dann die Geburtstagsvorbereitungen für die Große vorantreiben. Am Mittwoch wird sie 10!! Wahnsinn!! Das Shirt ist schon fertig und ein paar Dekoteile auch, aber da muss noch mehr her. Eine Girlande, Streudeko, Geschenktüten, Bastelkram. Ohje. Die Zeit rennt. Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag mit viel Zeit zum Plotten, Nähen und Basteln.

Freie Plätze im Plotter-Crash-Kurs

Am 5.10.2019 um 15 Uhr sind noch zwei freie Plätze im Plotter Crash Kurs in Bielefeld zu haben. In 90 Minuten zeige ich euch die Anfänge beim Plotten. Der Kurs ist kurz und knackig und für alle geeignet, die entweder nur noch einen kleinen Schubs brauchen oder einfach wissen wollen, was dieses Plotten eigentlich ist. Die neue Cameo 4 ist natürlich auch mit dabei. Also los, ich würde mich freuen. Über Courleys könnt ihr den Kurs buchen.

Plotterkurse gibt es bei LeaBella.de

PlottExklusivkurse

Anstengend aber schön

Heute hatte ich eine nette Kundin aus der Nähe von Köln, glaube ich zumindest. Jedenfalls kam sie von etwas weiter weg und hatte einen PlotterExklusivkurs für 4 Stunden gebucht. Um 9 Uhr ging es los. Die Kundin brachte ihren CM900 mit und los ging es mit Materialkunde. Welche Folien und Materialien gibt es und woran erkenne ich diese. Dann gab es die Grundeinweisung in die Silhouette Studio Software. Denn auch wer mit dem Brother plottet sollte mit der Silhouette Studio arbeiten. Die Software ist um einiges umfangreicher und brauchbarer als die Canvas Workspace. Die nutzen wir hauptsächlich nur, um die Dateien zum Plotter zu schicken. Danach kamen noch viele andere Themen dran, wie mehrfarbig Plotten und wie bereite ich dafür die Dateien vor, Strass, Papier und und und.

Man meint ja immer 4 Stunden sind viel Zeit, aber die vier Stunden vergehen immer wie im Flug. Man schafft in der Zeit nicht das komplette Spektrum der Plotterwelt. Eigentlich müsste ich Tageskurse geben, aber ich habe Angst, dass die Köpfe der Teilnehmer dann platzen. 🙂

Aber es ist auch nicht schlimm, wenn man sich das alles gar nicht merken kann, denn ich bin immer für meine Kunden da. Auch Jahre danach schreiben mich manche an und fragen, ob ich bei bestimmten Projekten eine kleine Hilfestellung geben kann. Klar kann ich das und ich mache es gerne. Und das kostet meinen Kunden nichts extra. Ich freue mich immer, wenn ich meine Kunden glücklich machen kann. Wer einmal einen Kurs bei mir gebucht hat, bekommt quasi lebenslange Garantie auf das vermittelte Wissen. Wo bekommt man das sonst noch? Ein weiteres Plus ist, dass meine Kurse dem jeweiligen Wissenstand angepasst werden. Manche teilen mir vorher genau mit, was sie unbedingt lernen wollen und dann machen wir genau das und noch viel mehr. Andere wollen nur einen kurzen Crashkurs und andere wollen einen Workshop. All das mache ich möglich. Ich mag keinen Einheitsbrei, denn ich brauche Abwechslung in dem was ich tue. Ich kann z.B. kein Schnittmuster mehr als zwei mal nähen oder Datei mehrmals plotten. Das ist mir zu langweilig. Ich brauche die Herausforderung.

Ich hatte z.B. mal eine Kundin, die kam mit dem Spruch “Wenn das hier heute nicht funktioniert und ich das Plotten raffe, dann schmeiße ich das Ding aus dem Fenster!” rein. Ihr Verhalten war sehr ablehnend und ich hatte es anfangs sehr schwer sie für den Kurs zu erwärmen und war auch erst unglücklich diesen Kurs machen zu müssen, aber je mehr ich ihr erklärte und ihr die Möglichkeiten zeigte, was sie mit dem Plotter alles machen könne, um so mehr taute sie auf und ließ sich von meiner Begeisterung anstecken. Es machte Klick und am Ende des Kurses hatte ich hier eine euphorische junge Frau, die es kaum abwarten konnte die ersten Folien zu bestellen. Damit sie zu Hause gleich starten konnte gab ich ihr ein paar Folien mit und ich glaube, dass das alles sehr gut geklappt hat. Ein paar Tage später bekam ich ein Bild per WhatsApp mit einem richtig genialen Plott, den ich eher einer Profiplotterin zugetraut hätte. Solche Momente machen mich dann echt happy.

Und nun muss ich das Schlachtfeld beseitigen, dass hier jedes mal nach einem Kurs herrscht und fahre mit der Großen in die Stadt. Wir brauchen noch ein paar Dinge für die Klassenfahrt. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und vielleicht sehen wir uns mal in einem meiner Plotterkurse. Ih würde mich sehr freuen.

Der ganz normale Wahnsinn anch einem Plotterkurs bei LeaBella.de

Plotter Crash Kurse

Ab sofort gibt es bei mir Plotter Crash Kurse. Genau das Richtige für die, die auf kurz und knackig stehen. Manche trauen sich einfach nicht anzufangen und brauchen vielleicht nur einen kleinen Schubs in die richtige Richtung und dann prima klar kommen. Die Kurse dauern 90 Minuten und Euch erwarten folgende Themen:

– die wichtigsten Funktionen in der Silhouette Studio Software 

– wie Ihr Schriften plotten könnt

– wie Ihr Bilder nachzeichnet und somit plottfähig bekommt

– wie Ihr die verschiedenen Materialien erkennt und einsetzt

Ich zeige Euch ebenfalls wie Ihr mit der Silhouette Studio Software auf einem Brother Plotter plotten könnt inkl. Tipps für die Konvertierung der verschiedenen Datei Formate ohne weitere Programme kaufen zu müssen. 

Am Ende plotten wir eine Kleinigkeit und veredeln damit eine Tasche oder ein Holzschild. Die Materialien sind in der Kurs Gebühr enthalten. Ebenso wie Kaltgetränke und Kaffee. 

Die Termine findet ihr wie immer auf Courleys.de oder Ihr vereinbart direkt mit mir Euren Wunschtermin. Der Kurs ist für max. 3 Personen.

Shortcuts für die Silhouette Studio Software

Da ich lieber mit der Tastatur als mit der Maus arbeite habe ich mir mir mal die Mühe gemacht und die Shortcuts für die Silhouette Studio Software zusammen zu tragen und diese grafisch ansprechend auf zu arbeiten. Ich hoffe das Dokument hilft Euch effizienter mit der Software zu arbeiten.