Start ins Jahr 2020

So langsam hat uns der Alltag wieder. Der Urlaub ist vorbei und wir gehen wieder unseren Alltagsbeschäftigungen nach. Es läuft noch nicht alles ganz rund, denn zwei Wochen Urlaub hinterlassen so ihre Spuren 😀

Für 2020 stehen viele Projekte an. Einige Kooperationen sind zu entscheiden. Wir werkeln an einem Onlineshop, was gar nicht so einfach ist, wenn man die Zeit nicht hat 🙈 Was definitiv ansteht ist ein weiterer Bereich, um Textilien und andere Dinge zu veredeln. Ich habe mir ein Sublimationsdrucker bestellt und kann dann endlich Designs umsetzen, die mit Folien einfach nicht machbar oder zu aufwändig waren. Da freue ich mich schon sehr drauf. Testmaterialien sind schon da. Auch das kreieren neuer Produkte steht ganz oben auf meiner Liste.

Bis dahin läuft das Daily Business weiter ind ich freue mich immer, wenn ich meine Kunden glücklich machen kann. So wie die Kundin, die diesen Rahmen bei mir bestellt hat 😀

Der letzte Geburtsrahmen in 2019

Ein frohes neues und kreatives Jahr!

Unser Jahresausklang war ja nicht so schön. Aber wir schauen positiv in die Zukunft und hoffen, dass alles wieder gut wird.

Trotzdem möchte ich Euch noch den letzten Geburtsrahmen für 2019 zeigen. Ich mag das “aufgeräumte” Design total gerne und in Verbindung mit flieder und dunkelgrau kommt das Design richtig gut zur Geltung. Demnächst zieht hier noch ein Sublimationadrucker ein und ich bin schon am überlegen, was ist als erstes sublimieren werde. Er seht, bei den kreativen Projekten ist kein Ende in Sicht. Und das ist auch gut so.

Neu im Sortiment: LED Häuschen

Die gehen nicht nur an Weihnachten

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Produkten, die mir und Euch gefallen könnten. Letztens fand ich diese süssen LED Häuschen. Sie eignen sich perfekt als kleines Deko- oder Nachtlicht. Sie sind nicht zu hell und gehen nach 6 Stunden Betrieb automatisch aus und sind sogar für draußen geeignet. Die Häusschen sind ca 7 x 15 cm gross und kommen mit Eurem Wunschdesign daher. Ein Häuschen kostet 15 Euro plus Versand. Bei Interesse schreibt mich einfach an.

LED Häuschen mit “Hello Winter”
LED Häuschen mit Namen und Katzengesicht

Die schönen und die schlechten Seiten

Wir könnten noch ein paar Daumen gebrauchen

Gestern war das Nesthäkchen (kennt noch jemand die Serie? Oh Gott bin ich alt) auf einem Kindergeburtag. Sie mag das Mädchen sehr und war auch sehr bestimmt in dem was wir ihr schenken sollten. Ein Geschenk wurde aus der Geburtsagskiste im Spielzeugmarkt ausgesucht. Natürlich das Schönste 😀 Ein weiteres Geschenk musste unbedingt eine silberne Weihnachtkugel mit pinker Schrift sein und noch ein Kosmetiktäschchen für Frau von Welt mit pinkem Glitzernamen und silbernen Glitzersternen. Die Anforderungen meiner Kinder werden immer grösser und die Begutachtung der Werke immer kritischer 😀 Dem Geburtstagskind hats auf jeden Fall gefallen.

Nach diesem schönen Tag wurde es heute leider für die Kleinste unschön. Nach langer Zeit mit Übelkeit und Bauchschmerzen konnte ich die Ärztin überreden endlich Tests bezüglich Unverträglichkeiten machen zu lassen. Sie war die ganze Zeit der Meinung, dass mein Kind nur Aufmerksamkeit möchte. Ja nee.

Heute waren wir also in der Klinik zum Fruktoseatemtest. Die Kleinste war echt tapfer. Wir waren über drei Stunden da und das Ergebnis war leider positiv. Drückt uns für Freitag die Daumen. Da haben wir noch den Laktoseatemtest. Der Kelch darf dann bitte danke an uns vorüberziehen.

Beschriftete Weihnachtskugel
Personalisierete Kosmetiktasche

Beleuchtete Hochzeitsrahmen

Beleuchtete Rahmen nach Kundenwunsch

Jeder meiner beleuchteter Rahmen ist ein Unikat und ich versuche immer die Wünsche meiner Kunden umzusetzen. Ich freue mich immer, wenn ich neue Designs erstellen kann und so die Kunden damit glücklich machen kann. Diesmal hatte die Kundin sehr konkrete Vorstellungen. Man könnte ja meinen je konkreter, desto weniger Arbeit, aber genau dass stimmt nicht. Der Kunde hat ein bestimmtes Bild im Kopf und das zu treffen ist nicht einfach. Diesmal sollte es ein Hochzeitspaar sein. Es sollte sich gegenüberstehen und an den Händen halten. Die Braut sollte lange Haare haben und der Bräutigam sollte Dreadlocks tragen. Solche Wünsche sind wirklich sehr speziell, aber ich wäre ja kein Profi, wenn ich solche Wünsche nicht umgesetzt bekäme. Also bekam die Kundin das Layout und sie war total begeistert. Ich freue mich immer sehr, wenn die Kunden mit den Entwürfen zufrieden sind und sich auf das Verschenken freuen. Ich verschenke auch immer sehr gerne und bin dann immer ganz gespannt auf die Reaktion der Beschenkten. Ich wünsche dem Brautpaar eine rosige Zukunft und der Kundin viel Spaß auf der Hochzeit und beim Verschenken.

Geburtstagsshirts für kleine Zocker

Und wieder ist ein Jahr um

Gestern wurde meine Neffen 9 Jahre alt. Sie sind echte kleine Rabauken. Aufgeweckt, lustig, quierlig und schlau. Sie sind ausgesprochen gute Schüler, empathisch und meistens lieb. Aber sie sind Jungs. Ihr wisst ja mit Jungs Designs tue ich es mir manchmal schwer. Kein Glitzer, kein Pink und keine Einhörner. Puh, was machen Jungs gerne. Auf jeden Fall zocken. Die Jungs haben eine PS4 und würden, wenn sie dürften, den ganzen Tag zocken. Aber neunjährige dürfen das leider nur wohldosiert. Und damit ihnen die Wartezeit bis zur nächsten Zockersession nicht zu lang wird, gab es ein Geburtstagsshirt mit einem Controller. Nagelt mich jetzt nicht fest, ob das ein PS4 Controller ist, ich nenne das im Zweifelsfall künstlerische Freiheit:-) Die Jungs waren auf jeden Fall total begeistert und tragen die Shirts hoffentlich ganz Stolz. Ich hoffe bis zum nächsten Jahr haben die Jungs ein neues Hobby, dass sich gut für ein Geburtstagsshirt verwursten kann 🙂

Geburtstagsshirt für neunjährige Zockerbuben
Level 9 completed

Einfach mal machen

Reden hilft nicht immer

Es gibt Leute, die sind Macher. Die setzen sich was in den Kopf und machen es einfach. Egal, ob sie das gelernt haben oder auch nur den geringsten Dunst davon haben. Die machen es einfach. Wenn es schief geht, na und? Was soll schon groß passieren, wenn interessiert es. In manchen Dingen bin ich auch so und je älter ich werde, desto weniger schere ich mich um die Meinung anderer. Ich lebe nicht, um anderen zu gefallen. Ich muss nur mir gefallen und nur mich sollte es interessieren was ich mache. Es gibt ja Leute, die immer der Meinung sind, dass sie alles besser wüssten oder könnten. Die immer ungefragt ihre Meinung kund tun und gar nicht wissen wie lächerlich sie sich machen, wenn man versucht Erwachsenen, die mit beiden Beinen fest auf der Erde stehen, die Welt zu erklären. Nun ja. Da schalte ich mittlerweile auf Durchzug. Nicke wohlwollen und denke mir nur “jaja, blabla” Einige meiner besten Freunde kennen mein Lächeln das besagt “Aber klar doch, le.. mich am A..” Die amüsieren sich jedes mal köstlich. Ironie kann ich. Man lernt im Alter halt dazu. 🙂

Aber wo waren wir nochmal? Ach ja, Macher. Ich würde gerne öfter ein Macher oder Sager sein. Manchmal möchte man Dinge tun oder sagen, die man wegen seiner guten Erziehung dann lieber lässt oder man müsste dafür seine Komfortzone verlassen. Ist ja nicht einfach. Oder den inneren Schweinehund verjagen. Nun gut, dem habe ich grade den Mittelfinger gezeigt. Mit 45 habe ich mich zum ersten Mal in einem Fitnessstudio angemeldet. (ich nenne das so, weil sich Physiozentrum irgendwie so nach alten Leuten anhört) Das erste Training habe ich sogar hinter mir und der Therapeut mit dem knackigen Bizeps hat das Training für 80jährige rausgekramt, damit ich ja nicht wegen einem Muskelkater das nächste Mal schwänze. Aber ein Puls beim Steppen von 150 ist doch normal, oder? Bitte sagt, dass das normal ist, sonst vergesse ich das mit dem Machen wieder 🙂 Ich habe da aber eine Entschuldigung. Die Ärzte haben mich im Jahre 2016 bei einer Routine OP mit zwei bösen Krankenhauskeimen infiziert und ich war lange Zeit sehr krank und ich bin halt immer noch nicht fit. Aber das wollen wir ja jetzt ändern.

Also öfter einfach mal machen, weil alles andere einfach keine Option mehr ist! Und damit meine Freundin auch all die guten Vorsätze nicht vergisst, hat sie sich einen beleuchteten Rahmen mit ihrem Lieblingsspruch gewünscht. Der erleuchtet ihr jetzt jeden Abend das Wohnzimmer und erinnert sie immer wieder daran: Einfach mal machen!

Beleuchteter Rahmen mir dem Spruch “MACHEN”
Bilderrahmen mit Beleuchtung mit dem Spruch “MACHEN”

Geburtagsshirts für Drillinge

Dreifaches Glück

Eine Mutter von Drillingen war auf der Suche nach Geburtstagsshirts für ihre Drillinge. DRIlLINGE! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wir haben Zwillinge in der Familie und ich weiss noch wie anstrengend die ersten Jahre waren, aber Drillinge? Diesen Müttern zolle ich den tiefsten Respekt. Da muss man ja eigentlich mindestens 8 Arme haben!

Auf jeden Fall sind die Geburtstage immer laut und fröhlich. Was nicht fehlen darf sind Geburtstagsshirts. Natürlich speziell für jedes Kind nach den jeweiligen Vorlieben entworfen. Die Kundin wünschte sich ein Dino, ein Feuerwehrwagen und ein Glitzereinhorn. Nichts einfacher als das. Für jedes Kind erstellte ich drei Entwürfe und prompt war jeweils ein Volltreffer dabei. Sind die Shirts nicht toll geworden? Bei mir bekommt jeder das, was er möchte. Individuell und personalisiert. Alles nach Wunsch. Die Shirts haben eine etwas dickere Jerseyqualität und sind bei der Witterung genau das Richtige und nicht zu dick, damit man noch ordentlich toben kann.

Bei Interesse schreibt mich an. Ich freue mich darauf Eure Wünsche umzusetzen.

Und zack isse 10

Kleinen Mädchen werden zu jungen Damen

Zehn Jahre ist es her, das unsere Grosse nach einem 5 Tage Marathon mit Wehen nach einem Notkaiserschnitt zur Welt kam. Nach 5 Tagen voller Bangen und Ausharren, Schmerzen und Tränen und nicht wissen, ob alles gut geht, hatte ich endlich meine lang ersehnte und Gott sei Dank gesunde Tochter bei mir. Die ersten zwei Tage waren hart, da sie durch meine Gestationsdiabetes stark unterzuckert war und wir es nur einer tollen Hebamme zu verdanken hatten, dass meine Tochter nicht ins Kinderkrankenhaus musste.

Unser Start war also sehr dramatisch und nicht leicht, aber wir waren über jeden lauten Schrei froh. Und laut ist Emi immer noch. Emi ist lebendig, laut, fordernd, neugierig, wissensdurstig, empathisch, regelverliebt und einfach eine strahlende Seele. Sie ist von innen und von aussen schön. Mein perfektes Kind. Mein Herzkind. Ohne sie ist das Leben zu still, zu trist und zu langweilig. Ohne sie ist alles grau. Emi ist immer 150 Prozent. Sie ist ganz oder gar nicht. Sie hat mich gelehrt geduldig zu sein und Dinge abgeben zu können. Sie polarisiert, regt zum Nachdenken an und will die Welt verbessern und zu einem schöneren Ort machen. Solche Menschen braucht die Welt.

Sie ist ein Optimist und hat trotzdem viele Selbstzweifel. Sie ist hochsensibel und verdammt ehrgeizig. Sie hat hochgesteckte Ziele und viel Energie diese auch zu erreichen.

Und da stand sie an ihrem Geburtstagsmorgen und quietschte vor Freude wie ein kleines Kind und doch sieht man schon die junge Frau. Ach Mädchen, ich bin schrecklich verliebt in dich, in dein Wesen. Jeden Tag wächst meine Liebe zu Dir ins Unermessliche. Ohne Dich hätte ich diese tiefe Liebe nicht einmal erahnen können. Ich wünsche Dir einfach das Schönste und Beste dieser Welt. Den Rest schaffst du schon ganz alleine!

Gott sei Dank wünscht man sich mit 10 noch viele Sachen und so gab es neben vielen coolen Sachen natürlich das obligatorische Geburtstagsshirt. 10 years of Rock n Roll. Der Spruch beschreibt perfekt das Leben mit Dir! Spielzeug gab es natürlich auch noch und zwar jede Menge Playmobil und Lego. Und zwei tolle Feiern.

So und ich freue mich, dass es bei uns erst wieder im Februar mit den Geburtstagen los geht 🙂

Ein MEOW Shirt

Katzen Katzen Katzen

Man sagt ja, dass man entweder ein Katzenmensch oder ein Hundemensch ist. Wir sind beides. Wir mögen Hunde genauso wie Katzen.

Am Wochenende haben wir ein Tierheim besucht und die Kinder durften in die Katzenstube. Dort war eine Gruppe Katzen jeglichen Alters. Die grossen Katzen waren natürlich sehr zurückhaltend. Die ganz jungen Katzen hingegen waren sehr zutraulich und verspielt. Sie fraßen unsere Schnürsenkel und Reißverschlusszipper. Sowas von süss. Die Mädels wollten gleich eine mitnehmen. Die Kleinste wollte die scheuste Katze, die von den anderen immer eine auf die Mütze bekam. Die tat mir auch fürchterlich leid, aber wir könnten uns im Moment gar nicht richtig um ein Tier kümmern. Deswegen fahren wir nun hin und wieder ins Tierheim und besuchen Katzen. Natürlich nicht ohne eine Spende da zu lassen.

Und weil wir Katzen so toll finden, gab es einen Katzenshirt. Meowwwww……..