Geburtstagsvorbereitung

In 8 Tagen wir das Nesthäkchen 8. Unglaubliche 8 Jahre. Mein süsses kleines Monchichi. Die Vorbereitungen laufen so langsam an. Heute gehen endlich die Einladungen raus. Und das erste Geschenk ist auch schon fertig. Die Kleinste wünschte sich ein Kissen zum kuscheln und da habe ich mich mal an ein neues Design gewagt. Das Grafikprogramm hat mich wieder wahnsinnig gemacht. Dinge die gestern noch gingen, gehen plötzlich nicht mehr. Aber nun ja, ich habe es am Ende doch geschafft. Die kleine wünschte sich einen Blumenkranz mir einem grossen L auf dem ebenfalls Blumen sind und dem Rest ihres Namens. Mit 8 hat man da schon genaue Vorstellungen 😀 Das Kissen ist natürlich sublimiert. Ich bin immer total geflasht, was mit Sublimation alles möglich ist und wie toll das alles aussieht.

Kossrn mit Blumenkranz und Namen

Kleine Kisten für kleine Geheimnisse

Meine Kinder gehören zu der Spezies Sammler und Jäger. Es wird in jeder Tasche, jedem Karton und jedem Gefäß etwas aufbewahrt. Ich mag das nicht. Ich habe gerne zwei oder drei geeignete Orte, um Dinge zu sammeln. Letztens fand ich wunderschöne kleine Kisten mit Klappdeckel, so dass man dort seine kleinen Dinge prima aufbewahren kann. Und da der einfarbige Deckel mich quasi einlud etwas drauf zu schreiben, habe ich einen kleinen Schriftzug draufgeplottet. Nun hat jeder sein persönliches Kistchen für seine kleinen Geheimnisse.

Kleine Kisten für kleine Geheimnisse

Ein Geburtrahmen in türkis

Vor ein paar Tagen habe ich für eine Kundin eine Geburtsrahmen angefertigt. Aus den vorhandenen Designs hat sie sich den Klassiker ausgesucht. Dieses Design ist das meist bestellte und ich muss sagen, dass es mir immer noch sehr gefällt. Was meint ihr? Die Beleuchtung kann man übrigens prima als Nachtlicht benutzen. Türkis ist grade auch sehr gefragt und ich finde man kann türkis auch für Mädchen nehmen. Meine Mädels finden die Farbe jedenfalls toll.

Jeder Rahmen wird übrigens individuell angefertigt. Ihr könnt aus den vorhandenen Designs wählen oder ich designe Euch einen Rahmen nach Euren Vorstellungen.

Personalisierte Kosmetiktaschen aus Filz

Seit ein paar Tagen habe ich Kosmetiktaschen aus Filz in hellgrau und anthrazit im Sortiment und ich bin total begeistert. Die Qualität ist super und die Taschen sind sehr formstabil. Die Farben sind toll und mit den Glitzernamen sind sie das perfekte Geschenk für die Frau von Welt! 😀

Diese hübsche Kosmetiktasche ist anthrazit und der Name roségold Glitzet. Eine unschlagbare Kombination.

Filz Kosmetiktasche in anthrazit mit roségold Glitzet Schrift
Roségold Glitzer auf dunkelgrauem Filz

Folienreste verwerten

In einem guten Haushalt wird nichts verschwendet

Oder auch: Der Ostwestfale ist geiziger als ein Schotte.

Bekanntlich liebe ich ja Glitzerfolie. Ich glaube ich habe mittlerweile alle Farben, die man so als Glitzerfolie haben kann. Ausser braun, ich mag kein braun 🙂

Wenn ich die Glitzerfolie plotte mache ich schon immer ganz viele Sterne oder Herzen in die Zwischenräume, aber manchmal muss es schnell gehen und dann vergesse ich das schon mal. Zum Glück ist die Glitzerfolie auch ohne Träger recht stabil, so dass man diese nicht wegwerfen braucht. Ich sammel die Reste alle in einem großen Glas und wenn ich mal zwischendurch Zeit habe, haha, oder meine Kinder mich nerven, weil sie Langeweile haben, hätte ich übrigens auch mal gerne, dann holen wir das Glas mit den Glitzerfolienresten raus und schnappen uns unsere Motivstanzer und stanzen ganz viele Sterne, Herzen, Blumen, Schmetterlinge und Kronen aus. Auch der normale Locher kommt zum Einsatz, denn Glitzerkonfetti kann man auch immer gebrauchen. Diese Kleinteile verwenden wir dann immer bei kleinen Bastelprojekten, die wir hier immer mal zwischendurch mit den Freunden unserer Kinder, meinen Neffen und zu Geburtstagen machen. Oder ich pimpe damit Shirts und Hosen auf.

Ich weiß nicht warum, aber so ein bisschen Glitzer und Bling Bling macht mich in der grauen Zeit ein bisschen glücklicher.

Glitzerfolienreste
Ausgestanzte Glitzerfolie

Kosmetiktaschen mit Glitzerschrift

Ich durfte wieder die tollen schwarzen Kosmetiktaschen mit goldener Glitzerschrift veredeln. Das sieht so toll aus! Igendwie habe ich in letzter Zeit ganz viele Sachen für Michaelas und Manuelas gemacht 😀 ist Euch das auch aufgefallen? 😂

Schwarze Kosmetiktasche mit goldener Glitzerschrift
Schwarze Kosmetiktasche mit goldener Glitzerschrift
Schwarze Kosmetiktasche mit goldener Glitzerschrift

Mal etwas Genähtes

Seit Monaten habe ich nicht mehr genäht und noch länger nichts für mich. Der Schuster hat ja auch immer die schlechtesten Schuhe 😄 Nun juckte es mir schon die ganze Zeit in den Fingern einen Cardigan zu nähen. Letztendlich ist es die Nr. 29 von lillesol & pelle geworden, da diese bequem und auch bürochic ist. Der Stoff ist ein Wintersweat, den ich irgendwo mal reduziert erstanden habe. Meine Oberlock ächtzt bei so vielen Lagen ganz schön und ich glaube ich muss mal die Messer wechseln, abet letztendlich hat es geklappt und ich finde den Cardigan super schön. Grau ist übrigens meine Lieblingsfarbe. Demnächst kommt noch ein bisschen Strass drauf, aber ich bin mir mit dem Motiv noch nicht ganz sicher.

Grosse Einhornliebe

Einhörner finde ich immer noch toll, auch wenn man meinen könnte, dass ich mit 45 dafür schon zu alt bin, aber ich finde sie einfach toll.

Heute habe ich für eine Kundin dieses süsse Einhorn aus Glitzervinyl geplottet und meine Tochter fand das ebenfalls so süß, dass ich ihr unbedingt ein Shirt mit genau diesem Einhorn machen musste. Leider hatte ich kein Langarmshirt in ihrer Größe, so dass wir ein wenig tricksen mussten. Ich habe auf einer Seite einfach eine Raffung eingenäht und mit einer weißen Schleife aufgehübscht. Das Einhorn wünschte sich die Kleinste in weiß Glitzer. Sie ist total verliebt in das Shirt und möchte es unbedingt heute an Nikolaus zur Schule anziehen. Ihr Wunsch ist mir wie immer Befehl und ihr strahlenden Augen sind die schönste Bezahlung, die es gibt.

Noch ein paar Dekoideen

Wer die Wahl hat…

Da weihanchtsdekomäßig immer noch was geht, überlege ich jetzt welches Design ich in mein Produktportfolio aufnehmen soll. Eher weihnachtlich romantisch oder doch lieber puristisch? Was mein Ihr. Welches Design gefällt Euch besser?

Das Interview auf Radio Bielefeld vom 29.01.2019

Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, der hat bestimmt mitbekommen, dass ich mit einem Interview bei Radio Bielefeld gesendet wurde. Wie es dazu kam erzähle ich Euch hier.

Vor zwei Wochen rief mich eine nette junge Frau von Radio Bielefeld an und fragte mich, ob ich Lust hätte ein Interwiew in Bezug auf DIY zu geben. Ich war erstmal ganz perplex, denn wann ruft einen schonmal das Radio an? Aber ich war natürlich auch neugierig und so vereinbarten wir einen Termin. Eine Woche später kam Angelina, so heisst die Mitarbeiterin vom Radio, bei mir vorbei. Ich machte uns einen Kaffee und stellte den Kuchen auf den Tisch. Ich fragte sie als erstes, wie sie denn auf mich gekommen sei, denn ich wäre ja schliesslich nicht die einzige Basteltante in Bielefeld. Angelina erzählte mir, dass sie bei der VHS bezüglich der neuen Kurse war und fragte dort nach den neusten Trends im Do it yourself Bereich und man erzählte ihr, dass nähen und handmade allgemein seit ein paar Jahren ein echtes Revival feierte. Daraufhin googelte sie nach DIY und Bielefeld und landete prompt auf meiner Webseite. Also alles richtig gemacht ? wir quatschten uns noch ein bisschen warm und dann holte sie das Mikro raus und ich quasselte fast eine Stunde. Wer mich kennt weiß, dass das für mich kein Problem ist. Wir haben uns auch echt gut vetstanden und zum Schluß habe ich Angelina noch meine heiligen Hallen gezeigt.

Angelina und meine Wenigkeit nach dem Interview

Heute war es dann soweit. Das Interwiew wurde mehrmals gesendet und ich muss sagen, dass ich echt Bammel hatte, dass ich doof rüberkomme, denn ich hasse meine Stimme, wenn ich die irgendwo vom Band höre, aber ich muss sagen, dass ich es gar nicht so schlimm fand. Ich hatte zumindest nicht den Drang weg zu laufen ? Kurz nach 6 Uhr morgens trudelten schon die ersten Kommentare bei mir ein. Viele hatten das Interview auf dem Weg zur Arbeit gehört. Ich konnte es mir dann um kurz nach acht Uhr auch endlich anhören.

Und für alle, die kein Radio Bielefeld hören konnten oder es einfach verpasst haben, habe ich das Interview netterweise von Radio Bielefeld als Mitschnitt zugeschickt bekommen. Viel Spass beim Hören.

Das komplette Interview vom 29.01.2019 bei Radio Bielefeld