Tag 2

Oder wie ich versuche nicht verrückt zu werden

Ich neige in Sachen Kinder immer ein wenig überzureagieren, obwohl ich sonst ein eher gechillter Typ bin. Aber ich muss sagen ICH VERMISSE DIE GROSSE!!!! Und das so sehr, wie ich es nie gedacht hätte. Ich dachte ich genieße das “Einkindmuttisein”, aber Pustekuchen.

Ich denke pausenlos an die Große. Ich frage mich den ganzen Tag, ob sie noch lange geweint hat oder ob es da jetzt abgeht wie Schmidts Katze und alle einen heiden Spaß haben. Konnte sie letzte Nacht einschlafen? Sie hat doch immer so Schwierigkeiten einzuschlafen. Tausend Fragen gehen durch meinen Kopf und ich komme nicht zur Ruhe. Tag 2 erst und ich drehe schon am Rad. Andauernd kommen mir die Tränen, wenn ich sie vor mir sehe wie sie gestern geweint hat. Sowas ist schlimm für mich. Ach herrje, sie kommt doch übermorgen wieder, warum fällt es mir nur so schwer? Jetzt weiß ich auch, was meine Freundin neulich meinte, dass sie während der Dauer der Klassenfahrt wie ein Zombie rumgelaufen ist. OK ich muss mich wegen der Kleinen zusammenreißen, aber ich laufe auch rum wie bescheuert. Gestern habe ich dann auch prompt meine Handtasche im Büro vergessen! Und wir wollten Nachmittags in die City. Gut, dass ich in irgendwelchen Hosentaschen immer ein paar Scheinchen habe.

2 Tage noch und ich muss mich ablenken. Die vielen netten Kommentare auf meinen Beitrag Herzkind haben mich auf jeden Fall schon gut abgelenkt. Was hilft noch? Gute Laune! Und was macht mehr gute Laune als ein Regenbogen? Nichts 🙂 Also habe ich einen Regenbogen geplottet. Hilft…wenigstens kurz…

Zwei Mal noch schlafen und dann ist mein Herzkind wieder da. Über Taschentücher und nette Kommentare freue ich mich weiterhin 🙂

Gute Laune Shirt gegen die Sehnsucht.
Und ein bisschen Glitzer macht es noch bunter 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.