Neue Kosmetiktaschen

Heute waren die Kinder bei der Oma und so konnte ich mal den Stapel an Aufträgen abarbeiten. Heute waren zwei Kosmetiktaschen dran. Eine in Gold und eine in Silber. Normalerweise mag ich Gold nicht so, aber die Kosmetiktasche finde ich richtig schön. Ich hoffe der Kundin gefallen sie auch. Das Innenfutter ist aus beschichteter Baumwolle, damit man sie auch einfach auswischen kann, wenn mal was ausgelaufen ist. Dazu kam noch ein pinker Leseknochen mit Federplott. Dann kann Morgen der nächste Kunde glücklich gemacht werden.

Taschen kann man nie genug haben

Taschen kann man nie genug haben. Vor allem dann nicht, wenn man nie die richtige Grösse und oder Farbe in seinem Fundus hat. Entweder sind meine zu groß oder zu klein. Oder da ist so viel drin, dass mir die Schulter ausleiert. Ihr kennt das doch auch oder? Je grösser die Tasche desto mehr packt man rein. Es wurde also Zeit fü eine neue. Für meine Cousine hatte ich mal ein Turnbeutel aus silbernem Kunstleder gemacht und das habe ich mir nochmal bestellt und daraus diese schlichte Umhängetasche genägt. Groß genug für Portemonaie, Telefon, Schlüssel und 500ml Wasserflasche. Für mich auch ungewöhnlich, dass da nicht mal ne Stickerei oder ein Plott drauf ist, aber Flex funktionierte nicht und fürs Sticken hatte ich nicht genug Lust. Aber auch so finde ich die Tasche schön.

Ein Kosmetiktäschchen für unterwegs

Schon länger liebäugelte ich mit der Geobag von Pattydoo. Das Schnittmuster ist mal etwas ganz anderes und da ich noch ein Geburtstagsgeschenk brauchte, entschied ich mich für die Geobag aus silbernem Kunstleder.  Ich muss sagen die macht ordentlich was her. Die Geobag gibts auch noch in Groß, aber ich wollte lieber was für die Handtasche.