Probeplotten für Kreisrundpunkt

Ich durfte diesmal für Kreisrundpunkt probeplotten. Drei Datein standen zur Auwahl und ich habe mich für den Regenstiefel tragenden Flamingo und den Leuchtturm entschieden. Die dritte Datei war ein Feuerwehrauto, doch dafür hatte ich aktuell keine Idee. In den Leuchtturm habe ich mich so dermaßen schockverliebt, dass ich diesen innerhalb von einer Stunde nach Erhalt der Datei auf ein Holzschild mit Vinyl, inkl. Schild lackieren, geplottet habe. Passend zu unserer neuen Wohnzimmereinrichtung in weiß und grau mit ein bisserl rosa. Ich mag diese Kombi im Moment so unheimlich gerne und mal ehrlich, rosa geht doch immer. Ganz besonders in einem Drei-Mädels-Haushalt. Wir sind halt Team rosa. Also wie gesagt, ich liebe den Leuchtturm. Er ist ein wenig organisch gearbeitet, also nicht mit dem Lineal und das macht ihn so sympathisch. Meinen kleinen Prinzessinen entfleuchte beim Anblick auch ein verzücktes „Ohhhhh ist das schön!“ Und das „Moin, moin“ passt zu uns Nordseeliebhabern perfekt.

Den Flamingo habe ich hier auch noch als eigenes Freebie rumliegen, aber mangels Zeit noch nicht an den Start gebracht. Macht ja nix, denn der Flamingo von Katharina ist total klasse und passt jetzt zur Jahreszeit. Der kleine Freund hat nämlich Regenstiefel an. Ich habe ihm dann noch eine Pfütze und einen knackigen Spruch verpasst und dann durften meine heiß geliebten Glitzerfolien aus dem Karton entfliehen, um sich auf das weiße Langarmshirt plotten zu lassen. Erst wollte ich nur den Körper aus der Glitzerfolie plotten, aber dann dachte ich mir, warum nur kleckern, wenn man auch klotzen kann 🙂 Das Problemchen ist jetzt nur: ich habe den Flamingo bisher nur der Großen geplottet. Die Kleine spielt deswegen grade die beleidigte Leberwurst und darf so lange schmollen, bis ich Zeit habe auch ihr das Gleiche (es muss natürlich genauso aussehen) Shirt plotten kann. Luxusprobleme halt.

Die Datein kommen mit einer Anleitung, wie man die Datein mehrfarbig plotten soll. Ich fand alles super beschrieben und hab weder in der Anleitung noch in den Datein selbst gefunden. Die Datein kommen in den Formaten .dxf, .svg und .pdf. Die Datein sind jeweils als Gesamtmotiv und als Einzelteile dargestellt. Die Einzelmotive sind auch durchnummeriert, so dass da eigentlich nichts schief gehen kann. Auch optisch gefällt mir die Anleitung sehr gut. Toll unterteilt, übersichtlich, leicht zu lesen und ein sehr ansprechendes Design.

Die Datei könnt ihr auf der Seite von Kreisrundpunkt, im Dawanda Shop oder bei Makerist erwerben.

Probeplotten mal für Jungs

Als Mädchenmama hat man ja irgendwie immer Probleme Jungssachen zu kreieren. Auch die Motivwahl fällt mir immer schwer. Da kam mir das Probeplotten von Wutzilla grade recht. Auf Praten stehen Jungs doch eigentlich immer, oder? Die Plotterdatei ist zwar sehr umfangreich, aber schwiewrig ist sie nicht. In einer halben Stunde war alles geschnitten und verklebt. Ich finde der kleine Pirat macht richtig was her und ich liebe ja Ribba Rahmen und so wird dieser Ribba Rahmen noch ein wenig personalisiert und dann verschnekt 🙂 Ein zweiter wird auf jeden Fall noch folgen.

Probeplotten die Vierte

Und wieder durfte ich probeplotten. Diesmal für die liebe Sue von Tintenrebell

Der PanMetrics ist wunderschön und extrem detailreich. Ich habe die Datei ein Mal aus silberner Flex, lila metallic Flex und Oracal Vinyl geschnitten. Der Plott hat jeweils fast 1 Stunde auf Geschwindigkeit 1 gedauert. Das Entgittern hat jeweils 1,5 Stunden gedauert und hatte schon echt was mit Meditation zu tun. Leider habe ich zwei Mal Mist gebaut. Einmal wurde die Metallicfolie nicht richtig geschnitten, da die Voreinstellungen im Silhouette Programm leider nicht passten und so schnitt ich die gleich Folie mit anderen Einstellungen noch einmal, was zu Folge hatte, dass der Träger nach dem Pressen in tausend Einzelteile zerriss (Kopf –> Tisch). Das kann man dann auch Beschäftigungstherapie nennen.

Das zweite Malheur passierte dann mit der Vinyl Folie. Als ich alles entgittert hatte und der Plott auf der Transferfolie war, fiel mit alles auf die Tischplatte und verband sich dort untrennbar mit meiner Schneidmatte. Ich konnte da leider nichts mehr retten und musste alles neu plotten und entgittern. Vielleicht sollte man auch einfach nicht so spät in der Nacht feinmotorische Arbeiten verrichten. Aber das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend. Der Ribba Rahmen kommt ins Wohnzimmer und das Shirt mit dem „Pink Panther“ ist mein absoluter Favorit.

Liebe Sue, es hat mega Spaß gemacht für Dich Probezuplotten und ich würde mich freuen, wenn ich bald wieder dabei sein dürfte!

 

 

 

Probeplotten die Dritte

Ich durfte nochmal für Britta von B.Style probeplotten. Ich finde Sprüche gehen immer, vor allem wenn diese so gut zu einem passen wie die von B.Style. Die Große Maus tanzt und singt den ganzen Tag, was ist da passender als der Tanz-spruch. Die Kleinste macht eh immer nur Party. Egal ob Tag oder Nacht 🙂 Und ich brauchte noch ein passendes Shirts für Meetings 🙂 Die Dateien sind also wie für uns gemacht. Ich hätte gerne noch mehr geplottet, vor allem die Trinksprüche fand ich genial, aber die Zeit…. ich habe im Moment einfach genug auf den Hörnern, aber das Plotten, dass lass ich mir nicht nehmen, auch wenn die Sachen in einer Nacht- und Nebelaktion entstehen. Die Dateien gibt es übrigens als Freebie. Ein Dank an Britta, dass ich wieder im Probeplotterteam mitmachen durfte!

Plott Partytime

Plott es Eskaliert eh

Plott aus dem Weg ich muss tanzen

Probeplotten die Zweite

Sara & Julez rief zum Probeplotten für ihre absolut erste Plotterdatei auf und ich durfte teilnehmen. Vielen Dank nochmal dafür!! Ich mag es ja meistens eher schlicht und akzentuiert, aber bei Kindern darf es echt gerne mal bunt werden. Vor allem meine Kleinste liebt es kunterbunt. Die Plotterdatei Summer Heart Girl (husch, husch schnell hin. Noch ist sie zum Angebotspreis zu haben) ist genau nach meinem Geschmack. Man kann sie nur als Umriss einfarbig plotten, oder man bastelt ein bisschen rum und macht das Mädel richtig farbig.

Für mich habe ich das Summer Heart Girl in einfacher silberner Felxfolie auf meine neue Kosmetiktasche geplottet. Herzallerliebst, oder?

Die Große mag es ja auch eher schlicht und so bekam sie das Mädchen in lila Metallicfolie (diese Folie hat mich echt ausflippen lassen, da sich der olle Träger nach 10 mal Nachpressen nicht ablösen lies. Kurz vor dem Verschmoren ging es dann mit roher Gewalt)

Und da es die Kleinste wie gesagt lieber bunt mag, habe ich die Datei farbig gefüllt und natüüüürlich mussten auch hier wieder die tollen Glitzerfolien zum Einsatz kommen.

Die Kleinst liebt das Shirt ohne Ende und auch ich finde die Datei toll.

Danke Tanja, dass ich dabei sein durfte. Es war mir eine Ehre 🙂

Probeplotten die Erste

Ich durfte das erste Mal probeplotten! Yeah! Das ist total aufregend. B.Style hat neue Probeplotter gesucht und ich habe mich mal angeboten und zack, war ich im Team. Genial.

Das Thema war „spiegeln“. Diejenigen, die ebenfalls einen Plotter besitzen kennen das Problem. Man hat stundenlang eine Datei erstellt und dann plottet man voller Neugier und dann stellt man fest, dass man das Speigeln vergessen hat. Jo, Folie versaut und Zeit vertrödelt. Dann will man Vinyl plotten und speigelt, obwohl man es da gerade nicht darf. Gnarf. So geht es mir oft. Vor allem wenn man etwas „mal grade“ plotten will. Die Zeitnot ist dann mein größter Feind. Aber nun habe ich meinen Plotter mit einem der Sprüche von B.Style verschönert und jetzt sollte es nicht mehr passieren, dass man das Spiegeln vergisst. Und dann der Speigelverkehrte Plott „Selfie Shirt“. Der gefiel mir besonders, da er falsch herum geplottet wird und im Spiegel oder mit der Handykamera wieder richtig herum wird 🙂

Vielen Dank, dass ich mitmachen durfte!