Personalisierte Schlüsselbänder aus Filz

Heute habe ich noch schnell drei Schlüsselbänder aus Filz gebastelt. Ich wollte schon die ganze Zeit die Glitzerfolie auf Filz ausprobieren. Das Ergebnis finde ich super. Ich hätte nicht gedacht, dass das so gut hält und so toll aussieht. Ein Schlüsselband wurde heute schon verschenkt und die beiden anderen werden morgen übergeben.

Eine Patchworkdecke für einen Hamburger Jung

Auch große Jungs mögen handgemachtes. Eine sehr nette Dame hat mich über meine Webseite gefunden und hat mich gefragt, ob ich eine Patchworkdecke in 1,20 x 1,80 m für einen Jungen zum Kuscheln und als Tagesdecke nähen könnte. Ich liebe ja Patchwork und so machte ich mich auf die Suche nach der perfekten Stoffkombi für einen etwa 10 Jahre alten Jungen. Sterne gehen ja immer, also stand fest, dass es Sterne werden sollte und die Rückseite sollte kuschlig sein. Also entschied ich mich für Nicki. Türkisblau und grau gefiel mir bei der Stoffauswahl ziemlich gut. Da die Decke personalisiert sein solle habe ich noch einen schönen Plott gezaubert und fertig war die Decke. Ich hoffe der junge Mann hat sich über die Decke gefreut.

Eine weitere Tunika to go

Es macht wirklich Spaß die “Tunika to go” von Nähpuls  zu nähen. Diesmal habe ich den frisch eingetroffenen Fledermaus-Sommersweat vernäht. Früher fanden wir Mädels ja alles bunte und mädchenhafte toll, aber heute müssen es Coole Sachen wie Fledermäuse und Spinnen sein, aber ich mag es trotzdem. Solange die Spinnen nur auf dem Stoff sind und sich nicht bewegen ist das ok für mich 🙂 Damit das Ganze nicht nach Nachthemd aussieht habe ich die Ärmel geteilt und den unteren Teil in schlichtem Schwarz gehalten. Ich muss sagen die Kombi macht echt was her. Meine Kleine liebt die Tunika und war ganz traurig, dass diese an eine Freundin geht. Aber wenn ich es noch schaffe, dann nähe ich ihr auch noch die gleiche Tunika. Ich kann nämlich keine traurigen Kinder ertragen 🙂 Nach langer Zeit habe ich mal wieder meine Coverlock ausgegraben, denn bisher waren wir nicht die dicksten Freundinnen. Andauernd hatte ich Fehlstiche oder der Faden riss gleich ganz. Nun habe ich mich mal daran gemacht und qualitativ hochwertiges Garn gesucht. Bei meiner Recherche stieß ich auf das Troja Garn von Amann. Das benutze ich ja auch schon für die normale Nähmaschine und war bisher sehr zufrieden. Ich muss sagen, dass das eine sehr gute Entscheidung war. Die Nähte sind nahezu perfekt. Keine Fehlstiche und ein sauberes Stichbild. Jetzt macht das Covern auch wieder richtig Spaß und die Coverlock darf jetzt wieder auf meinem Nähtisch stehen 🙂

Probenähen Tunika to go von Nähpuls

So kurz vor Weihnachten noch an einem Probenähen teilzunehmen ist ja auch schon ein wenig grenzwertig, aber bei Iris von Nähpuls konnte ich nicht widerstehen. Ich liebe Tunikas und vor allem, wenn die so ruckzuck genäht sind wie die von Iris. Manchmal muss es einfach schnell gehen. Der Schnitt wurde von ganz vielen Nähmädels auf Herz und Nieren getestet und es gab einige Anpassungen, aber jetzt sitzt die Tunika perfekt. Mir gefiel die Tunika sogar so gut (meinen Mädels übrigens auch), dass wir Stunden vor meinem Stoffregal gelungert haben und uns zig Stoffkombis für weitere Tunikas zusammengesucht haben und am Ende habe ich noch ganz viel Somemrsweat bestellt. Da werden auf jeden Fall noch weitere Folgen. Im Sommer dann auch gerne mit kurzen Armen und ein bisschen länger als Kleid. Geht ja alles. Iris bietet die Tunika übrigens im Moment noch zum Einführungspreis von 2 Euro auf Makerist an. Klick hier. So kurz vor Weihnachten doch ein echter Schnapper.  Hier noch ein paar Fotos von den bisher entstandenen Tunikas. Mehr werden auf jeden Fall folgen. Eine schneide ich noch heute zu und wird verschenkt.

Danke Iris, es hat wie immer viel Spaß gemacht!!!

Sprücheschilder plotten

Ich liebe ja diese Schilder mit schönen Sprüchen zum aufhängen oder hinstellen. Ich bastel solche Schilder auch gerne selber und verschenke diese an liebe Freundinnen (die man leider zu selten sieht) Aber ich hoffe, dass wenn sie die Schilder sehen, denken sie an mich. Ich kann von solchen Schilder jedenfalls nicht genug bekommen. Ich dekoriere damit auch ständig um und tausche die Schilder je nach Laune aus. Das folgende Schild habe ich neulich einer Freundin zu Einweihung mitgebracht und ich hoffe es hat einen schönen Platz im neuen Haus gefunden.

Neue Kosmetiktaschen

Heute waren die Kinder bei der Oma und so konnte ich mal den Stapel an Aufträgen abarbeiten. Heute waren zwei Kosmetiktaschen dran. Eine in Gold und eine in Silber. Normalerweise mag ich Gold nicht so, aber die Kosmetiktasche finde ich richtig schön. Ich hoffe der Kundin gefallen sie auch. Das Innenfutter ist aus beschichteter Baumwolle, damit man sie auch einfach auswischen kann, wenn mal was ausgelaufen ist. Dazu kam noch ein pinker Leseknochen mit Federplott. Dann kann Morgen der nächste Kunde glücklich gemacht werden.

Geburtstagsvorbereitungen

So langsam laufen die Geburtstagsvorbereitungen für die Große an. Nächsten Monat wird sie acht und so langsam sollten die Einladungskarten fertig werden. Ich stelle immer wieder fest: Papier und ich werden keine Freunde. Ich habe echt viele graue dabei bekommen. 1 Farblaser ist verreckt, einer völlig am Limit und Papier mit der Hand schneiden ist so blöd, vor allem wenn man einen Plotter hat (Kopf –> Tisch). Aber ich habe es geschafft. Die Große hat alle Karten mit Glitzerstiften unterschrieben und wird diese dann die nächsten Tage verteilen. Puh. Punkt 1 auf der ToDoListe erledigt.

Aufgepimpte Sicherheit

Meine große Tochter hat einfach keinen Fahrradhelmkopf. Die Helme rutschen ihr immer so weit in den Nacken, dass der Kopf eigentlich gar nicht geschützt. Deshalb habe ich ihr einen Skaterhelm bei Decathlon gekauft. Allerdings sind die Dinger ja sowas von unstylisch, dass man als Plotterianer da sofort Potenzial zum beplotten sieht. Also habe ich mich bei Freepik auf die Suche nach schönen Blumenornamente gemacht und habe was Schönes gefunden. Da ich ja mit gutem Beispiel voran gehe, habe ich mir den gleichen Helm gekauft. Ja ich habe einen kleinen Kopf. Ich kann ja auch in der Kinderabteilung Klamotten und Schuhe kaufen 🙂 Meinen Helm habe ich mit schwarzer Vinylfolie beplottet und dann das Design erstmal der Großen gezeigt. Sie fand es toll und hat sich dann flieder farbene Vinylfolie ausgesucht. Ab jetzt sind wir stylisch auf dem Fahrrad unterwegs.

Probeplotten für Kreisrundpunkt

Ich durfte diesmal für Kreisrundpunkt probeplotten. Drei Datein standen zur Auwahl und ich habe mich für den Regenstiefel tragenden Flamingo und den Leuchtturm entschieden. Die dritte Datei war ein Feuerwehrauto, doch dafür hatte ich aktuell keine Idee. In den Leuchtturm habe ich mich so dermaßen schockverliebt, dass ich diesen innerhalb von einer Stunde nach Erhalt der Datei auf ein Holzschild mit Vinyl, inkl. Schild lackieren, geplottet habe. Passend zu unserer neuen Wohnzimmereinrichtung in weiß und grau mit ein bisserl rosa. Ich mag diese Kombi im Moment so unheimlich gerne und mal ehrlich, rosa geht doch immer. Ganz besonders in einem Drei-Mädels-Haushalt. Wir sind halt Team rosa. Also wie gesagt, ich liebe den Leuchtturm. Er ist ein wenig organisch gearbeitet, also nicht mit dem Lineal und das macht ihn so sympathisch. Meinen kleinen Prinzessinen entfleuchte beim Anblick auch ein verzücktes “Ohhhhh ist das schön!” Und das “Moin, moin” passt zu uns Nordseeliebhabern perfekt.

Den Flamingo habe ich hier auch noch als eigenes Freebie rumliegen, aber mangels Zeit noch nicht an den Start gebracht. Macht ja nix, denn der Flamingo von Katharina ist total klasse und passt jetzt zur Jahreszeit. Der kleine Freund hat nämlich Regenstiefel an. Ich habe ihm dann noch eine Pfütze und einen knackigen Spruch verpasst und dann durften meine heiß geliebten Glitzerfolien aus dem Karton entfliehen, um sich auf das weiße Langarmshirt plotten zu lassen. Erst wollte ich nur den Körper aus der Glitzerfolie plotten, aber dann dachte ich mir, warum nur kleckern, wenn man auch klotzen kann 🙂 Das Problemchen ist jetzt nur: ich habe den Flamingo bisher nur der Großen geplottet. Die Kleine spielt deswegen grade die beleidigte Leberwurst und darf so lange schmollen, bis ich Zeit habe auch ihr das Gleiche (es muss natürlich genauso aussehen) Shirt plotten kann. Luxusprobleme halt.

Die Datein kommen mit einer Anleitung, wie man die Datein mehrfarbig plotten soll. Ich fand alles super beschrieben und hab weder in der Anleitung noch in den Datein selbst gefunden. Die Datein kommen in den Formaten .dxf, .svg und .pdf. Die Datein sind jeweils als Gesamtmotiv und als Einzelteile dargestellt. Die Einzelmotive sind auch durchnummeriert, so dass da eigentlich nichts schief gehen kann. Auch optisch gefällt mir die Anleitung sehr gut. Toll unterteilt, übersichtlich, leicht zu lesen und ein sehr ansprechendes Design.

Die Datei könnt ihr auf der Seite von Kreisrundpunkt, im Dawanda Shop oder bei Makerist erwerben.