Eine weitere Tunika to go

Es macht wirklich Spaß die “Tunika to go” von Nähpuls  zu nähen. Diesmal habe ich den frisch eingetroffenen Fledermaus-Sommersweat vernäht. Früher fanden wir Mädels ja alles bunte und mädchenhafte toll, aber heute müssen es Coole Sachen wie Fledermäuse und Spinnen sein, aber ich mag es trotzdem. Solange die Spinnen nur auf dem Stoff sind und sich nicht bewegen ist das ok für mich 🙂 Damit das Ganze nicht nach Nachthemd aussieht habe ich die Ärmel geteilt und den unteren Teil in schlichtem Schwarz gehalten. Ich muss sagen die Kombi macht echt was her. Meine Kleine liebt die Tunika und war ganz traurig, dass diese an eine Freundin geht. Aber wenn ich es noch schaffe, dann nähe ich ihr auch noch die gleiche Tunika. Ich kann nämlich keine traurigen Kinder ertragen 🙂 Nach langer Zeit habe ich mal wieder meine Coverlock ausgegraben, denn bisher waren wir nicht die dicksten Freundinnen. Andauernd hatte ich Fehlstiche oder der Faden riss gleich ganz. Nun habe ich mich mal daran gemacht und qualitativ hochwertiges Garn gesucht. Bei meiner Recherche stieß ich auf das Troja Garn von Amann. Das benutze ich ja auch schon für die normale Nähmaschine und war bisher sehr zufrieden. Ich muss sagen, dass das eine sehr gute Entscheidung war. Die Nähte sind nahezu perfekt. Keine Fehlstiche und ein sauberes Stichbild. Jetzt macht das Covern auch wieder richtig Spaß und die Coverlock darf jetzt wieder auf meinem Nähtisch stehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.