Ein neues Schätzchen

Seit 2014 stehtt in meinem Arbeitszimmer ein kleiner aber feiner Silhouette Portrait Plotter.

Bisher lieferte der Plotter sehr gute Dienste. Leider hat der Plotter ein kleines Manko. Er kann nur maximal in DIN A4 plotten. Für die meisten Sachen reichte das vollkommen aus, denn viele Dateien kann man auch einfach aufteilen und dann wieder zusammen puzzeln, aber bei Kreisen wird das schon schwieriger. Seit langer Zeit überleg ich also, ob ich mir nicht das größere Modell, die Cameo 3, hole. Fast doppelt so teuer für ein paar Zentimeter mehr. Aber wenn zwei Zentimeter fehlen, dann fehlen die. Also macht ich vor ein paar Tagen Nägel mit Köppen und bestellte mir die Cameo 3. Und ich bin echt happy damit. Nicht nur, dass die Cameo 3 12″ x 12″ plotten kann (wenn man will auch 12″ x 3 Meter), sie hat auch zwei Messeraufnahmen, ein Automatikmesser, ein Touchdisplay, welches man auch auf pink stellen kann, einen Cutter und diverse Ablagefächer. Es ist ein echter Traum.  Die Cameo 3 schnurrt wie ein Kätzchen und macht sich auch optisch gut. Ich bin total zufrieden und werde wohl noch mehr plotten als vorher.

Aktuell plotte ich für Tintenrebell probe und die Datei ist mega filigran, so dass der Plott gestern auf Geschwindigkeit 3 fast eine Stunde geschnitten wurde und ich 1,5 Stunden entgittert habe. Das ist wie meditieren deluxe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.