Sylvester Freebie “Team2018”

Kurz vor Knapp kann ich ja. Für die Sylvesterdeko brauchte ich noch was schönes für den Tisch und für Geschenke und für unsere SylvesterShirts. In Windeseile entstand die kleine SylvesterDatei. Kurz, knackig und es bringt es auf den Punkt. 2018 wird unser Jahr! Genug Vorsätze haben wir auch. Mehr Sport, weniger Essen, mehr Zeit mit den Kindern verbringen. Ein Haustier anschaffen. Wir haben genug vor!

Unter dem folgenden Link könnt ihr Euch die die Datei ziehen.

Plotter Freebie Team2018

Die Datei ist natürlich nur für den privaten Gebrauch. Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Eine neue Kosmetiktasche

Meine liebe Kollegin hat mir ein Expeditregal überlassen, da dieses nach dem Umzug über war. Da ich schlecht einfach etwas so annehmen kann habe ich ihr eine Kosmetiktasche bzw. eher Kulturbeutel nach dem Schnittmuster von Fröbelina genäht. Zum Einsatz kam ein kupferfarbenes Kunstleder und die Stickdatei von Traumzauber. Ich liebe diese Stickdatei, auch wenn ich daran schon mehr als eine Stunde sticke und Fäden wechsel, aber es lohnt sich definitiv. Innen hat der Kulturbeutel zwei zusätzliche Taschen. Die Tasche gefällt mir außerdem so gut, weil sie einen geraden Boden hat. Das Vernähen ist nicht komplizierter als bei anderen Taschen. Die Anleitung ist auch sehr gut geschrieben, so dass ich das selbst im 1 Uhr nachts noch hin bekomme 🙂 Wenn ich mal ein bisschen Zeit übrig habe (hahahahaha) nähe ich mir auch eine.

Drei neue Taschen zu Weihnachten

Mein Patenkind und seine Zwillingsschwestern sollten zu Weihnachten unbedingt Taschen bekommen und so stöberte ich in meinem Stoffregal und zauberte daraus diese hübsche Taschen. Das war eines meiner ersten Schnittmuster und ich finde die Tasche immer noch toll. Ich habe dann einfach noch ein Kläppchen dran gemacht und schön können die drei kleinen Mäuse ihr Schätze umher tragen.

Personalisierte Schlüsselbänder aus Filz

Heute habe ich noch schnell drei Schlüsselbänder aus Filz gebastelt. Ich wollte schon die ganze Zeit die Glitzerfolie auf Filz ausprobieren. Das Ergebnis finde ich super. Ich hätte nicht gedacht, dass das so gut hält und so toll aussieht. Ein Schlüsselband wurde heute schon verschenkt und die beiden anderen werden morgen übergeben.

Eine Patchworkdecke für einen Hamburger Jung

Auch große Jungs mögen handgemachtes. Eine sehr nette Dame hat mich über meine Webseite gefunden und hat mich gefragt, ob ich eine Patchworkdecke in 1,20 x 1,80 m für einen Jungen zum Kuscheln und als Tagesdecke nähen könnte. Ich liebe ja Patchwork und so machte ich mich auf die Suche nach der perfekten Stoffkombi für einen etwa 10 Jahre alten Jungen. Sterne gehen ja immer, also stand fest, dass es Sterne werden sollte und die Rückseite sollte kuschlig sein. Also entschied ich mich für Nicki. Türkisblau und grau gefiel mir bei der Stoffauswahl ziemlich gut. Da die Decke personalisiert sein solle habe ich noch einen schönen Plott gezaubert und fertig war die Decke. Ich hoffe der junge Mann hat sich über die Decke gefreut.

Eine weitere Tunika to go

Es macht wirklich Spaß die “Tunika to go” von Nähpuls  zu nähen. Diesmal habe ich den frisch eingetroffenen Fledermaus-Sommersweat vernäht. Früher fanden wir Mädels ja alles bunte und mädchenhafte toll, aber heute müssen es Coole Sachen wie Fledermäuse und Spinnen sein, aber ich mag es trotzdem. Solange die Spinnen nur auf dem Stoff sind und sich nicht bewegen ist das ok für mich 🙂 Damit das Ganze nicht nach Nachthemd aussieht habe ich die Ärmel geteilt und den unteren Teil in schlichtem Schwarz gehalten. Ich muss sagen die Kombi macht echt was her. Meine Kleine liebt die Tunika und war ganz traurig, dass diese an eine Freundin geht. Aber wenn ich es noch schaffe, dann nähe ich ihr auch noch die gleiche Tunika. Ich kann nämlich keine traurigen Kinder ertragen 🙂 Nach langer Zeit habe ich mal wieder meine Coverlock ausgegraben, denn bisher waren wir nicht die dicksten Freundinnen. Andauernd hatte ich Fehlstiche oder der Faden riss gleich ganz. Nun habe ich mich mal daran gemacht und qualitativ hochwertiges Garn gesucht. Bei meiner Recherche stieß ich auf das Troja Garn von Amann. Das benutze ich ja auch schon für die normale Nähmaschine und war bisher sehr zufrieden. Ich muss sagen, dass das eine sehr gute Entscheidung war. Die Nähte sind nahezu perfekt. Keine Fehlstiche und ein sauberes Stichbild. Jetzt macht das Covern auch wieder richtig Spaß und die Coverlock darf jetzt wieder auf meinem Nähtisch stehen 🙂

Probenähen Tunika to go von Nähpuls

So kurz vor Weihnachten noch an einem Probenähen teilzunehmen ist ja auch schon ein wenig grenzwertig, aber bei Iris von Nähpuls konnte ich nicht widerstehen. Ich liebe Tunikas und vor allem, wenn die so ruckzuck genäht sind wie die von Iris. Manchmal muss es einfach schnell gehen. Der Schnitt wurde von ganz vielen Nähmädels auf Herz und Nieren getestet und es gab einige Anpassungen, aber jetzt sitzt die Tunika perfekt. Mir gefiel die Tunika sogar so gut (meinen Mädels übrigens auch), dass wir Stunden vor meinem Stoffregal gelungert haben und uns zig Stoffkombis für weitere Tunikas zusammengesucht haben und am Ende habe ich noch ganz viel Somemrsweat bestellt. Da werden auf jeden Fall noch weitere Folgen. Im Sommer dann auch gerne mit kurzen Armen und ein bisschen länger als Kleid. Geht ja alles. Iris bietet die Tunika übrigens im Moment noch zum Einführungspreis von 2 Euro auf Makerist an. Klick hier. So kurz vor Weihnachten doch ein echter Schnapper.  Hier noch ein paar Fotos von den bisher entstandenen Tunikas. Mehr werden auf jeden Fall folgen. Eine schneide ich noch heute zu und wird verschenkt.

Danke Iris, es hat wie immer viel Spaß gemacht!!!